Inga Lindström: Collection 15
Herkunftsland:  Deutschland
Jahr:  
Regisseur:
Freigabe: Freigabe
EAN, Land, Regionalcode: 888837-351294
Laufzeit: 4:24 (264 Min.)
Verpackungstyp: Box
Bildformat: PAL, Color, 1.78:1 Anamorph Breitbild
DVD-Format: Einseitig, Einschichtig
Veröffentlicht:
Sammlungstyp: Besitz (#1228)
Status: Verfügbar
Kaufdatum: 27. November 2014
Kaufpreis: Versteckt
Bewertung Film: 0 / 10
Bewertung Video: 0 / 10
Übersicht
Ein Lied für Solveig
Der bekannte Komponist und Pianist Anders Allström schreibt gerade an einer Kinderoper für seine Tochter Solveig, als diese bei einem Unfall ums Leben kommt. Über dieses tragische Ereignis zerbricht seine Ehe mit Ingrid, und Allström verliert jegliche Kreativität. Mit seinem Hund Mats fährt Anders aufs Land, um Abstand zu gewinnen. Im Städtchen Lillekron trifft er auf die junge, quirlige Erzieherin Livia, die mit Leib und Seele ein Kinderhaus leitet. Sie fühlt sich angezogen von dem schweigsamen Allström und gerät dadurch in noch größere Nöte bei der Entscheidung, ob sie ihrem Freund Magnus nach Stockholm folgen und alles hinter sich lassen soll, woran ihr Herz hängt. Als Allströms Frau Ingrid in Lillekron auftaucht, steht Livia vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.

Die Sache mit der Liebe
Anna Ekberg (Jana Klinge) widmet sich als Radiotalkshow-Moderatorin und Sachbuchautorin dem Thema Liebe. Auch privat ist sie in diesem Metier erfolgreich, denn einer der begehrtesten Junggesellen Stockholms, Markus Edvardson (Jan Hartmann), hält um ihre Hand an. Anna genießt es, von den wohlhabenden Eltern Marita Edvardson (Angela Roy) und Johan Edvardson Max Herbrechter) freundlich in die Familie aufgenommen zu werden. Als Pia Rasmussen (Anna Julia Kapfelsperger) bei den Edvardsons auftaucht, ist Anna geschockt, denn sie hat den Edvardsons bislang verschwiegen, dass sie eine Familie hat. Pia und sie sind Halbschwestern, und ihr gemeinsamer Vater Ole (Peter Kremer) sucht schon lange den Kontakt zu Anna. Als sich die Situation mit ihrem Vater zuspitzt und ihre Beziehung zu Markus eine ungewollte Richtung bekommt, steht ihr Henrik (Bernhard Piesk) bei, ihr bester Freund und ihr Vermieter, der es bisher nicht gewagt hat, ihr seine Liebe zu offenbaren. Die gefühlserfahrene Radiomoderatorin merkt nun, dass auch sie in Sachen Liebe noch einiges zu lernen hat.

Der schwarze Schwan
Die junge Stockholmer Malerin Lilian Sjöberg (Inez Björg David) erhält auf eine Empfehlung des Journalisten Albin Persson (Ben Zimmermann) ein Kunststipendium, mit dem sie einen Sommer lang im idyllischen Charlottenberg malen kann. Zwischen ihr und dem dortigen Förster Felix Blom (Mirko Lang) entsteht eine zarte Liebe. Als Lilian das erste Mal auf den Vorsitzenden des Charlottenberger Kunstvereins, Martin Blom (Helmut Zierl), trifft, reagiert dieser unerwartet zurückhaltend. Auch Alma (Annekathrin Bürger), Mutter von Martin und Großmutter von Felix, begegnet ihr mit unverhohlener Abscheu. Lilian plagen oft Albträume, ihre Gemälde werden immer düsterer. Eines Tages gelangt sie auf einem Spaziergang mit Felix zu einem wunderschönen See. Sie erkennt ihn aus ihren Träumen wieder, obwohl sie vorher noch nie in Charlottenberg war. Alma beobachtet die Liaison zwischen Felix und Lilian mit größter Sorge. Denn am See taucht ein schwarzer Schwan auf - für sie ein Vorbote größten Unheils. Die Situation um Lilian spitzt sich weiter zu, als der Journalist Albin anfängt, die Familiengeschichte der Bloms zu recherchieren. Lilian ahnt nicht, dass hinter den Reaktionen der Menschen in Charlottenberg ein dunkles Geheimnis steckt, das sie unmittelbar betrifft.
DVD-Cover
Inga Lindström: Collection 15
Inga Lindström: Collection 15
weitere Links
 • Profil-Bearbeiter
 • Invelos Profil-Links
 • IMDb
 • Wikipedia
Genres
Fernsehen
Romanze
Studios
Production Studios:
 • ZDF Video
Media Companies:
 • Universum Film
Audioformate
Deutsch  Dolby Digital 2-Channel Stereo
Untertitel
Deutsch
Discs
# Beschreibung A B DS DL A DL B
1Main Feature
Extras
 • Szenenanwahl
Besetzung